Ihr Bürgermeister seit 1999.

Erfahren Sie mehr über mich.

Aufgewachsen bin ich in Georgsmarienhütte. Ich studierte Rechtswissenschaften an der Universität Münster und promovierte 1994 mit dem Thema „Grundlagen und Grenzen der kommunalrechtlichen Eilentscheidungskompetenz in Niedersachsen“.

Ich bin seit 1981 mit meiner Ehefrau Susanne verheiratet. Wir haben drei erwachsene Söhne und sind mittlerweile stolze Großeltern von sechs Enkelkindern.

Werdegang

In Georgsmarienhütte war ich von 1986 bis 1990 Mitglied im Gemeinderat. Von 1990 bis 1996 war ich in der Stadt Wolfsburg als Amtsleiter der Kämmerei tätig.

1996 bin ich vom Rat der Stadt Soest einstimmig zum ersten Beigeordneten und Kämmerer gewählt worden. Im September 1999 wurde ich per Direktwahl zum ersten hauptamtlichen Bürgermeister der Stadt Soest gewählt.

Engagement

Ab 2005 bin ich beim Städte- und Gemeindebund Nordrhein-Westfalen Mitglied im Präsidium. Seit 2007 wechselnd als Präsident oder erster Vizepräsident. Es ist eine besonders ehrenvolle Aufgabe sich für die Interessen der kommunalen Familie des ländlichen Raumes in Düsseldorf einsetzen zu dürfen. Beim Deutschen Städte- und Gemeindebund bin ich ebenfalls im Präsidium tätig. Als Mitglied im Ausschuss der Regionen Europas vertrete ich seit 2018 die kommunalen Interessen auch in Brüssel.

Beim Sparkassenverband Westfalen Lippe bin ich Mitglied des Verbandsverwaltungsrates und im Aufsichtsrat der Provinzial Nordwest. Außerdem bin ich Aufsichtsratsvorsitzender der Kreis- Wohnungs- und Siedlungsgesellschaft e.G.

Ich bin Vorsitzender des Kuratoriums der Wiesenkirche Soest und des St. Patrokli DomBauVerein Soest und Mitglied im Kuratorium der Ingrid-Kipper-Stiftung sowie der Fachhochschule Südwestfalen und im Stiftungsrat der Nordrhein-Westfalen-Stiftung Naturschutz, Heimat und Kulturpflege.

Persönliches...

Lieblingplätze...

Soest bietet eine Vielzahl von schönen Plätzen.
Ich mag Spaziergänge über die Wälle - besonders im Frühjahr wenn im Rosengarten alles beginnt zu blühen. Die Sonne genieße ich gerne im Theodor Heuss Park - oder ich trinke einen Kaffee auf dem Marktplatz oder auf dem Vreithof.
Und absolute Ruhe finde ich natürlich in meinem eigenen Garten.

Lieblingsbücher...

Zum Bücherlesen fehlt mir die Zeit. Ich bin aber leidenschaftlicher Zeitungsleser der FAZ, besonders am Sonntag.

In der Küche...

Zuhause und in der Küche ist meine Frau die Chefin.

Wie beginnt bei mir ein guter Morgen...

Den Tag beginne ich mit einem selbst gebrühten schwarzen Tee (Darjeeling).

Meine aufregendste Reise bisher war...

Eine Reise nach Brasilien. Ich habe dort unglaubliche Landschaften erlebt, tolle Menschen getroffen, und mir ist noch einmal bewusst geworden, welch hohen Lebensstandard wir hier in Deutschland genießen können.

Im Leben macht es mich rasend, wenn...

...wichtige Entscheidungen immer wieder aufgeschoben werden.

Als ich klein war, da war mein Traumberuf...

Ganz klar: Fußballprofi zu werden.